Cry Baby

Cry Baby

Warum CryBaby…?

Weil CryBaby das Zeug dazu hat, die Leute zu bewegen. Es vergeht kein Konzert, wo das Tanzbein des Zuhörenden ruhig bleibt und das Herz nicht höher schlägt. Wenn die achtköpfige Crew auftritt, ist schimmernde Bühnenpräsenz garantiert, pulsierende Show Tatsache und Partystimmung des Vorherrschenden nur der Vorname. CryBaby reisst mit! CryBaby begeistert!
So hätte es bestimmt sein können, doch es war wesentlich unspektakulärer. Was stimmt ist, dass CryBaby im Frühling 2004 in der Stadt am Jurasüdfuss entstand. Zusammen mit Simon Kaufmann und Matthias Burri gründete der Bieler Sänger und Gitarrist Micha Sportelli die Formation. Mit dem dazugestossenen Gitarristen Jonas Sommer wurde aus dem Trio kurze Zeit später ein Quartett. Etwa ein halbes Jahr lang wurde so zu viert musiziert. Der Name für die Band entstammt dem bekannten Gitarren Wah-Wah „Cry Baby“.
Für den ersten Auftritt von CryBaby stiessen die Saxophonisten Nicolas Alves, Arno Aeschbacher und Michael von Rohr als Special Guests „The Freshbrothers“ dazu und gehörten bald dem Ensemble an.
Von Rohr verliess CryBaby im Jahr 2005. An seiner Stelle kam im darauffolgenden Jahr der Trompeter David Joss dazu. In dieser Zusammensetzung sammelte die Band Erfahrungen auf den verschiedensten Bühnen in der Deutschschweiz und gewann rasch eine treue Fangemeinde. Im französischsprechenden Berner Jura konnte die Band einige tolle Konzerte vor grossem Publikum geben.

Wie alles begann.

Im Frühjahr 2004 kam in einem Bieler Keller ein kleines, hilfloses Geschöpf zur Welt. Seine Eltern waren in grosser Sorge, denn weder liebevolle Pflege noch erlesene Babynahrung schienen gegen die endlosen Weinkrämpfe zu helfen. Es war eine schwere Zeit. Eines Tages jedoch zogen seltsame Gestalten in das Kellerabteil nebenan ein. Sie trugen Sonnenbrillen und hielten Koffer mit Instrumenten in den Händen… Bald schon drangen eigenartige Geräusche ans Ohr des Neugeborenen und die besorgten Eltern wollten schon energisch einschreiten – da sahen sie zu ihrer grossen Freude, dass das kleine Wesen zu lächeln begann. Bei den ersten Gitarrenakkorden spross ihm eine Haartolle, und bald schon wippte es mit den Füsschen zum Rhythmus von Bass und Schlagzeug. Als schliesslich die Bläser einsetzten, erhob es seine Stimme, und als die Verwandten fragten, ob es ein Junge oder ein Mädchen sei, riefen die Eltern stolz: Es ist ein CryBaby!
2007 kam es zu einem grundlegenden personellen Wechsel: Gründungsmitglied Micha Sportelli wollte sich musikalisch neu orientieren und so trennten sich seine Wege von deren CryBaby’s.
Entgegen anders lautender Gerüchte – unter anderem in der Bieler Lokalpresse – hörte die Band jedoch nie auf zu existieren, sondern fand in Tanja von Erlach eine temperamentvolle und authentische Sängerin. Mit ihrer druckvollen Powerstimme wurde der Sound von CryBaby seit Anfang 2008 um eine neue, weibliche Dimension erweitert und die Band konnte davon nur profitieren. Seit 2011 ist der vielseitig einsetzbare Gitarrist und Bassist Jan Oesch mit an Bord von CryBaby.

Der Sound.

Der Sound von CryBaby lässt sich am besten als energiegeladener Funk ’n’ Roll bezeichnen, der direkt von der Bühne in die Herzen und Beine des Publikums fährt. Elemente aus Rock ’n’ Roll, Rockabilly und Rhythm ’n’ Blues wechseln sich ab mit Soul und Funk. Ehrlich, kompromisslos und mit einem gewissen Mass an Augenzwinkern und Selbstironie. Das Repertoire besteht zu rund der Hälfte aus Eigenkompositionen, die ergänzt werden durch bekannte und weniger bekannte Standards. Der Sound von CryBaby animiert zum Tanzen und Mitsingen und ist in jedem Fall Garant für eine Bombenstimmung.
Titel: CryBaby Funk 'n' Roll
Kategorie: Übungslokal für Live Bands
Beschreibung CryBaby existiert seit dem Jahr 2005. Die Funk n Roll Combo probt regelmässig im X-Project und und tritt in und um Biel auf.
Seit einiger Zeit erhalten jüngere Bands und Musiker die Möglichkeit im gut ausgestatteten Raum zu Proben und nach Bedarf Hilfestellungen bei der Bedienung des Equipements zu erhalten.

Kontakt:
contact@crybaby.ch
Website:
http://www.crybaby.ch